Patron’s Statement

Patron’s Statement for the Mine Closure Conference 2018

Michael Kretscmer
Picture: Pawel Sosnowski

Welcome to the Free State of Saxony!

Centuries of mining here gave rise to the saying “Everything comes from the mines”. Oar mining and metallurgy created enormous wealth, because they set manufacturing and science on an ascending trajectory.
Until this very day, the centuries of mining impact the economic development of our country. The world’s oldest scientific mining institution, the Bergakademie Freiberg, has been transformed into The University of Resources. Its research powers Saxony’s advanced manufacturing businesses e.g. in the semiconductor industry.
While most mining activities in the Ore Mountains have ceased, this region is today Saxony’s industrial heartland. In a similar fashion, the end of open-cast lignite mining after the depletion of coal fields has been the starting point of post-industrial development in the Leipzig and Lusatia regions. The moonscapes left by the mining industry have been transformed into beautiful seascapes that attract tourists and water sports enthusiasts from far and near, giving rise to a burgeoning tourism industry.
So Saxony has amassed a great wealth of knowledge and experience in managing the structural change from a mining-centered economy toward high-tech and service sector businesses. We heavily draw on these experiences when we now tackle the task of transforming the economy of the Lusatia region while the end of open-cast lignite
mining there is still decades away. In managing this complicated process, the Saxon government receives support from the federal government and the EU and commits to develop a concept for a lowcarbon yet economically viable regional economy.
Moreover, our knowledge of how to remediate former mining sites and spur new economic development is in great demand elsewhere. The Mine Closure conference’s coming to Leipzig, Saxony is for me a sign of this keen interest in our experience. I therefore send my best wishes for a successful conference as well as insightful lectures and excursions to the Leipzig Lake District.
Glück auf!

Schriftliches Grußwort des Sächsischen Ministerpräsidenten
zur Mine Closure Conference in Leipzig, 3.-7.9.2018
Sehr geehrte Tagungsgäste!
Herzlich willkommen im Freistaat Sachsen! Jahrhundertelang galt die Redensart „Alles kommt vom Bergwerk her“. Abbau und Verhüttung von Erz schufen Wohlstand, weil Handwerk, Industrie und Wissenschaft einen großen Aufschwung nahmen.
Bis heute prägt der Bergbau die Entwicklung unseres Landes. Die älteste Montanhoch- schule der Welt, die TU Bergakademie Freiberg, ist heute als Ressourcenuniversität ein Motor der wirtschaftlichen Entwicklung beispielsweise in der sächsischen Halbleiterindustrie. Nachdem der Bergbau im Erzgebirge weitgehend zum Erliegen gekommen ist, hat sich diese Region zum industriellen Herzland und Rückgrat Sachsens entwickelt. Das Ende vieler Braunkohlentagebaue in der Lausitz und um Leipzig war zugleich der Beginn einer Entwicklung hin zu starken Dienstleistungsregionen. Aus den Mondlandschaften, die der Tagebau hinterlassen hat, sind attraktive Seenlandschaften geworden, die Erholungssuchende und Wassersportler aus Nah und Fern anziehen.
Diese Erfahrungen mit erfolgreichem Strukturwandel stehen uns vor Augen, wenn es nun darum geht, den Strukturwandel in der Lausitz voranzubringen, bevor dort in einigen Jahrzehnten die Kohleförderung endet. Sachsen hat dabei die Bundesregierung sowie die Europäische Union an ihrer Seite. Gemeinsam entwickeln wir Konzepte für eine kohlenstoffarme und dennoch tragfähige Wirtschaft. Zugleich wird das Wissen um Bergbausanierung, die Entwicklung der Folgelandschaften und den Strukturwandel zu einer international gefragten Ressource. Dass die Mine Closure Conference in diesem
Jahr in Leipzig stattfindet, sehe ich als Ausdruck der Neugier auf unsere Erfahrungen. Ich habe deshalb sehr gerne die Schirmherrschaft übernommen und wünsche Ihnen allen lehrreiche Tage in Leipzig und Umgebung!
Glück auf!

Michael Kretschmer
Ministerpräsident des Freistaates Sachsen                                                                       Prime Minister of the Free State of Saxony